Susanne Kosesnik-Wehrle
»Wir werden eine Lösung finden!«

Mag. Susanne Kosesnik‑Wehrle,
LL. M. (Brügge)

Schwerpunkte

Fremdsprachen

  • Englisch
  • Italienisch
  • Französisch

Persönliches

Nach der Matura am Akademischen Gymnasium Wien studierte ich von 1986 bis 1991 an der Universität Wien (Sponsion zum Magister der Rechtswissenschaften). Danach folgte neun Monate Gerichtsjahr an vier Wiener Gerichten und sodann ein Post-Graduate-Studium in Europarecht am Collège d’Europe, Brügge, Belgien (1993 Verleihung des Master in European Community Law (LL. M.) / Diplôme d’Etudes Européennes Approfondies). Nach meinem Aufenthalt in Brügge zog es mich im Sommer 1993 nach Florenz (European University Institute, European Community Law, Law on Human Rights in Europe), danach wieder nach Belgien.

Bei der EU-Kommission in Brüssel arbeitete ich 1993/94 als Praktikantin in der Generaldirektion XV (Binnenmarkt), dann ging ich wieder nach Wien. Es folgten Konzipientenjahre bei (nunmehr) Preslmayr Rechtsanwälte OG, danach in unserer Kanzlei. 1996 bestand ich die Rechtsanwaltsprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg. Seit Jänner 2003 bin ich Kommanditistin der Kosesnik-Wehrle & Langer Rechtsanwälte KG.

Ich bin schwerpunktmäßig im Insolvenzrecht und im allgemeinen Zivilrecht (Vertrags-, Arbeits-, Miet- und Konsumentenschutzrecht) tätig. Am Insolvenzrecht reizen mich die stets neuen Herausforderungen, die die Sanierung oder Abwicklung unterschiedlichster Unternehmen, vom Autohaus bis zum Zoohändler, erfordern. Die in Insolvenzverfahren gewonnenen Erfahrungen helfen mir auch bei der Beratung gesunder Betriebe. Mein Berufsziel ist, Klienten zu helfen, Probleme gleich von Vornherein zu vermeiden – beispielsweise durch entsprechende Gestaltung von Verträgen – oder Probleme möglichst pragmatisch zu lösen. Durch meine Auslandsjahre freue ich mich besonders, wenn ich beruflich meine Sprachkenntnisse und Auslandskontakte einsetzen kann. Neben Englisch und Französisch beherrsche ich Italienisch verhandlungs- und auch korrespondenzsicher.

Seit Jahren unterstütze ich meine Schwester, Dr. Anne Marie Kosesnik-Wehrle, bei den Sachwalterschaften. Neben den juristischen Aspekten kommt mit dieser Arbeit auch eine soziale und menschliche Komponente in meinen Beruf, die ich sehr schätze. Am meisten Freude macht es mir, wenn es uns gelingt, durch erfolgreiche und persönliche Hilfe und Organisation das Leben der meist älteren Personen wieder nach deren Vorstellungen auf Schiene zu bringen. Regelmäßig schaffen wir es, auch hochbetagten Menschen den Verbleib in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Auch für die Angehörigen ist es oft (nach einem „ersten Schrecken“) sehr entlastend, wenn ein professioneller Sachwalter ihnen schwierige Entscheidungen abnimmt, oder bei deren Findung hilft.

Ich bin zudem eine Opern-, Museums- und Theaterenthusiastin und genieße das kulturelle Angebot Wiens sehr.